innogy SmartHome binding nun Teil von openHAB (UDPATE)

Mein innogy SmartHome binding wurde heute in das openHAB Projekt aufgenommen und wird somit automatisch Teil der Version 2.3 von openHAB sein.

Nach nun weit über einem Jahr ist es also endlich geschafft und war eine wirklich große Herausforderung für mich. Es gab sehr viel zu lernen, da alles anders als beim RWE SmartHome binding war – sowohl bei openHAB 2, als auch bei innogy, wo es nun eine offizielle Schnittstelle statt des vorherigen „Hacks“ gibt. Da es bei mir beruflich auch immer hoch her ging, war und ist meine Zeit sehr knapp und die eine oder andere private Priorität führt dann auch zu teilweise wochenlangen Pausen. Ich habe bestimmt 10 mal Eclipse neu installiert, weil plötzlich nix mehr funktionierte und selbst das hat oft nicht geholfen und erst nach mehreren Abenden rumbasteln war ich dann wieder in der Lage, weiter zu programmieren.

Aber es hat auch einfach sehr viel Spaß gemacht und ich will mich deshalb auch bei den Anwendern bedanken, die immer total geduldig waren, auch wenn Bugs erst nach längerer Zeit beseitigt wurden. Doch nun noch ein paar Infos zum Binding…

Was müsst ihr wissen? Die wichtigsten Infos zum innogy Binding.

  1. Die offizielle Dokumentation auf openhab.org ist Pflichtlektüre.
  2. Das aktuelle jar-File könnt ihr hier herunterladen (Stand: 02.04.2018) und in den addons-Ordner von openHAB kopieren. Ab openHAB 2.3 ist das dann nicht mehr nötig, da das Binding direkt enthalten ist.
  3. Es wird die offizielle innogy API für die Anbindung genutzt. Das gibt Zukunftssicherheit. Aber…
  4. …eine Internetanbindung ist Pflicht! Der Datenaustausch erfolgt nicht mehr direkt mit der innogy SmartHome Zentrale (SHC), sondern nur noch über innogy Server im Internet.
  5. Falls ihr eine viele Monate alte Version des Bindings laufen habt, müsst ihr die „things“ evtl. löschen und neu hinzufügen, damit alle Kanäle auftauchen.
  6. 23 „Things“ werden derzeit unterstützt, vom einfachen Zwischenstecker bis hin zum SmartMeter

WICHTIG: Aktuell sind die neuen Redirect-URLs, die auf openhab.org zeigen, noch nicht bei innogy aktiviert. Das wird hoffentlich nächste Woche erfolgen. Das oben verlinkte .jar enthält deshalb noch die alten URLs. Bitte verwendet dies noch übergangsweise, wenn ihr einen authcode neu generiert. Hier die Auflistung der alten URLs, um den Authcode zu generieren (je nach Marke):


Jetzt aber erstmal: VIEL SPASS!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.